MyVetikalender

Fachwissen Schwein

Physiologische Daten

Angaben zum Ferkel in Klammern

Atmung 8-18 (10-25) Züge/min
Herzfrequenz 60-80 (60-90) Schläge/min, bei starker Belastung bis 220 Schläge/min
Temperatur 38,0-39,0°C (38,0-39,5) °C
Gewicht Geburt: 1,2-1,5 kg;
Absetzen: mit 3-4 Wochen und 7 kg
Umstallung in Flat Deck oder Laufstall: bis 10. LW und 25-28 kg
Mast: ca. 4 Monate bis Schlachtgewicht +/- 120 kg
Geschlechtsreife 5 Monate Eber, 6 Monate Sau
Zuchtreife 6-7 Monate Eber, 7-8 Monate / ca. 130 kg Sau
Zyklusdauer 21 Tage, polyöstrisch-asaisonal
Hauptbrunst Altsau: 2 Tage, Jungsau: 1,5 Tage
Ovulationszeitpunkt Meist im letzten Drittel der Hauptbrunst
Besamungszeitpunkt 2 Besamung, eine im ersten und eine im zweiten Drittel der Brunst.
Eber sollte während der Besamung in unmittelbarer Nähe sein.
Praxis: terminierte Besamung nach PMSG und GnRH-Gabe.
Erstferkelalter 330-380 Tage
Trächtigkeitsdauer 114 ± 4 Tage (3 Mo, 3 Wo, 3 Tage)
Trächtigkeitsdiagnose
  • Transrektale Ultraschalluntersuchung, ab dem 30. Tag sind fetale Herztöne mit dem Doppler-Prinzip nachweisbar
  • Mittels Sonographie ab dem 20. Tag
  • Manuell rektal bei Sauen über 150 kg: Ab dem 35. Tag deutliches Schwirren der A. uterina media
  • Progesteronbestimmung: zwischen dem 17.-24.Tag p.c. (nongravid: <5ng/ml Plasma; gravid: >10 ng/ml Plasma)
Mittlere Wurfgröße mind. 13,5 Ferkel/Wurf bzw. Anzahl abgesetzter Ferkel/Jahr: mind. 26
Anzahl Würfe 2,3 / Jahr
Mittlere Säugezeit 18-21 Tage
Zahnformeln Milchgebiss: 28 Zähne, Dauergebiss: 44 Zähne

Wichtigste Parasiten

Nematoden Ascaris suum (Dünndarm)
Hyostrongylus rubidus (Magen)
Metastrongylus elongatus (Lunge)
Oesophagostomum dentatum (Dickdarm)
Strongyloides ransomie (Dünndarm)
Trichinella spiralis
Trichuris suis (Dickdarm)
Trematoden Fasciola hepatica (Leber, Gallengänge)
Dicrocoelium dendriticum (Leber, Gallengänge)
Cestoden Cysticercus cellulosae, tenuicollis (Leber,
Bauchhöhle)
Echinococcus cysticus (Leber, Bauchhöhle)
Back to Top